KMU Dienstleistungen, Eva Severa

Home    Buchhaltung    Steuererklärung    Administration    über mich    Kontakt    AGB    Links

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

KMU Dienstleistungen, Eva Severa behält sich das Recht vor, diese Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern. Für den Fall der erfolgten Änderung steht einem von den neuen AGB`s betroffenen Kunden ein Widerspruchsrecht innerhalb einer Frist von 4 Wochen zu. Es gilt die jeweils gültige Fassung der AGB von KMU Dienstleistungen, Eva Severa als Vertragsbestandteil.
 

  • Geltungsbereich / Grundsatz

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Beziehung zwischen Kunden und KMU Dienstleistungen, Eva Severa (Leistungserbringer, kurz KDES) und gelten für alle Aufträge des Kunden mit KDES in deren gesamtem Leistungsspektrum.

Die AGB sind auf der Internet-Webpage der KDES allgemein zugänglich und gelten mit der Auftragserteilung an KDES
(mündlich oder schriftlich)
als stillschweigend vereinbart. Vereinbarungen mit dem Kunden im Einzelfall gehen diesen AGB vor.

  • Mitwirkung der Kunden / Unterlagen

Der Kunde ist zur umfassenden und prompten Mitwirkung verpflichtet. Er hat KDES unaufgefordert und rechtzeitig alle Informationen und Unterlagen im Zusammenhang mit dem Auftrag so rechtzeitig zu übergeben, dass der Auftrag in fachlich hoher Qualität und mit einer angemessenen Bearbeitungszeit erfüllt werden kann.

KDES darf davon ausgehen, dass die überlassenen Unterlagen und erteilten Informationen sowie erfolgte Anweisungen richtig und vollständig sind.

Die Prüfung der Richtigkeit und Ordnungsmässigkeit von Informationen, Unterlagen und Zahlen (vorab zu Buchführung und Bilanzierung) des Kunden obliegt KDES nur, wenn dies schriftlich vereinbart ist.

  • Gewährleistung

Der Leistungserbringer beachtet die gehörige Sorgfalt und erbringt seine Leistungen nach bestem Wissen und Gewissen. Darüber hinaus besteht keine Gewährleistung.

Der Auftraggeber hat das Arbeitsergebnis der KDES nach dessen Ablieferung umgehend zu prüfen. Sofern der Auftraggeber nicht innerhalb einer Woche nach der Ablieferung das Arbeitsergebnis gegenüber KDES schriftlich beanstandet, gilt das Arbeitsergebnis als abgenommen.

Im Fall berechtigter und rechtzeitiger Reklamationen steht dem Kunden das Recht auf kostenlose Nachbesserung. Jede Haftung von KDES für weitergehende Ansprüche und Schäden ist ausdrücklich ausgeschlossen.

  • Haftung

KDES übernimmt die vertragliche oder ausservertragliche Haftung gegenüber dem Kunden für Schäden aus ihren Dienstleistungen im gesetzlich zwingend vorgeschriebenen Rahmen.

KDES ist von der Haftung befreit, wenn für ein Schaden das Verhalten des Kunden mitverantwortlich ist, z.B. bei unvollständiger, widersprüchlicher oder verspäteter Information und Dokumentation.


Im Besonderen wird keine Haftung für unvollständig oder falsch ausgefüllte Steuererklärungen und daraus resultierende Forderungen übernommen. Grundsätzlich gilt, dass ein Steuerpflichtiger für das richtige Ausfüllen seiner Steuererklärung selbst verantwortlich ist. Falls durch den Kunden gemachte Angaben unvollständig oder nicht in die Steuererklärung aufgenommen wurden, besteht das Recht auf kostenlose Nachbesserung.
Im Zusammenhang mit den Kundenbeziehungen gesammelte Daten werden streng vertraulich behandelt und ohne ausdrückliche Zustimmung des Kunden nicht an Dritte weitergegeben.

  • Rechnungsstellung / Zahlungsbedingungen

Leistungen werden in der Regel nach Erbringung in Rechnung gestellt. Der Kunde verpflichtet sich zur Bezahlung des in Rechnung gestellten Betrags bis zu dem auf dem Rechnungsformular angegebenen Fälligkeitsdatums, netto und ohne Abzug von Skonto. (Verfalltag, Verzugszins zu 10% ab diesem Tag).

Kostenvoranschläge beruhen auf der Einschätzung der künftig im Rahmen der Aufgabe mutmasslich erforderlichen Arbeiten und bedeuten daher keine verbindliche Abmachung.

Erforderliche oder vom Kunden gewünschte nachträgliche Änderungen des Leistungsinhaltes führen zu einer angemessenen Anpassung des Honorars.

KDES kann angemessene Vorschüsse verlangen und regelmässige Zwischenrechnungen stellen.

KDES kann künftige Leistungen bis zur vollständigen Zahlung von Vorschuss- oder Zwischenrechnungen aufschieben.

Fahrten zum und vom Kunden werden individuell geregelt.

  • Zahlungsverzug und Umtriebe

Begleicht der Kunde nicht innerhalb der Zahlungsfrist die offene Rechnung, wird er gemahnt.
Trifft die Zahlung nicht innerhalb von 10 Tagen ein, wird eine zweite Mahnung mit CHF 20 Mahngebühr per Post versandt.

Weitere Schritte: Dritte Mahnung mit einer Mahngebühr von CHF 50 und Einleitung der Betreibung zu Lasten des Schuldners über Rechnungsbetrag, Mahngebühren, Verzugszins und Auslagen.

KDES behält sich das Recht vor, bei wiederholtem nicht einhalten der Zahlungsfristen die Betreibung ohne Mahnung ab dem ersten Verfalltag sofort einzuleiten.
 

  • Vertragsdauer

Die Aufträge an KDES enden mit Erfüllung der vereinbarten Leistungen oder können beidseits jederzeit und mit sofortiger Wirkung oder nach Wahl des Widerrufenden erst auf einen bestimmten Zeitpunkt (oder z.B. die Vollendung gewisser Tätigkeiten) hin schriftlich widerrufen werden.

Wird ein Auftrag erst auf einen späteren Zeitpunkt hin widerrufen, hat der Kunde die bis dann von KDES noch zu erbringenden Leistungen zu vergüten.

Erfolgt der Widerruf zur Unzeit und nicht in Folge eines unzumutbaren oder vertragswidrigen Verhaltens der Gegenpartei, so hat die widerrufende Partei den entstandenen Schaden zu ersetzen (KDES behält dabei ihren Honoraranspruch) und hat die Gegenpartei den Schaden so weit wie möglich zu minimieren.

Widerruf durch KDES infolge Zahlungsverzugs des Kunden trotz Mahnung oder infolge unvollständiger Instruktion oder Dokumentation durch den Kunden ist nie zur Unzeit.

  • Teilnichtigkeit

Die Ungültigkeit, Widerrechtlichkeit oder fehlende Durchsetzbarkeit einzelner Bestimmungen dieser AGB berührt die Gültigkeit der übrigen Vertragsteile nicht.

  • Erfüllungsort / Gerichtsstand

Erfüllungsort ist der Sitz der KMU Dienstleistungen, Eva Severa.

Sevelen, Januar 2011